Veranstaltungen



Der Großteil der Feste und Veranstaltungen auf Mauritius ist religiöser Natur. Dabei wird der multikulturelle Charakter der Insel unterstrichen: Chinesisches Neujahr, tamilische Prozessionen, Wallfahrten der Hindus und der Katholiken oder die muslimische Darstellung der Opferung Isaaks stehen auf dem Programm. Abseits der bunten religiösen Feste dominieren Sportveranstaltungen den Eventkalender. Wettkämpfe in den Sparten Golf oder Surfen sowie der Mauritius Marathon locken Gäste aus aller Welt an.

Monate Dezember bis Februar
Während der mauritischen Sommermonate findet der traditionelle Feuerlauf der Tamilen statt. Dem zehntägigen Bußgebet folgt der Weg zum Tempel, der unter anderem über glühende Kohlen führt. Abkühlung bietet das anschließende Milchbad. Zehn Tage dauert auch das Thaipusam Kavadi, das wichtigste Fest der Tamilen. Nach zehn Tagen des Betens und Fastens pilgern die Gläubigen mit geschmückten Holzschnitzereien zum nächstgelegenen Tempel. Das Chinesische Neujahrsfest wird auch auf Mauritius gefeiert und findet seinen Höhepunkt im traditionellen Feuerwerk. Wenige Tage später wird das Drachenfest gefeiert, bei dem Tänzer und Musikanten bei Umzügen die Straßen beleben.

Monate März bis Juli
Am 12. März ist großer Nationalfeiertag auf Mauritius. Die mauritische Unabhängigkeit wird mit diversen Festivitäten im ganzen Land gefeiert. Im Mai findet der beliebte Laufwettbewerb Royal Raid statt. In weniger als zwanzig Stunden muss dabei eine 80 Kilometer lange Strecke absolviert werden. Der Kurs führt quer über die Insel und bietet zahlreiche Steigungen. Laufen bleibt auch im Juni, manchmal auch im Juli das Thema, wenn der Ile Maurice Marathon veranstaltet wird. Der Wettlauf führt über 42 Kilometer zu einigen der schönsten Plätze der Insel.

Monate August bis November
Sportlich geht es auch im August zu, wenn mit dem Kiteival Mauritius größte Kitesurf-Veranstaltung stattfindet. Die Wettbewerbe im den Kategorien Wave Riding, Freestyle und Crossing/Race finden an verschiedenen Locations rund um die Insel statt. Die Grabstätte des Nationalheiligen ist Schauplatz einer großen Feier am Père Laval Tag. In der Nacht zum 9. September pilgern Gläubige aller Konfessionen mit Fackeln zum Grab des Heiligen in der Kirche Saint-Croix. Unzählige Lichter sind auch Ende Oktober beim hinduistischen Fest Divali zu sehen. In vielen Häusern werden Kerzen, Lampen und Lichterketten angemacht, die den Sieg von Gut über Böse symbolisieren sollen. An diesem Abend erstrahlt Mauritius in einem Meer aus flackernden Lichtern. Kultur wird Ende Oktober/Anfang November beim Mauritius Opera Festival großgeschrieben, bevor Ende November/Anfang Dezember mit dem Standard Bank Mauritius Open ein sportliches Highlight folgt. Zum hochdotierten Turnier finden sich Golfgrößen aus der ganzen Welt ein.










Teilen