Sport



Sport wird auf Mauritius groß geschrieben, die Hotels auf der Insel bieten eine große Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten, ob zu Lande, am oder unter Wasser. Das Angebot reicht von Fitnesscenter, Aerobic oder Yoga über Tennis, Tischtennis oder Boccia bis hin zu Wasserski, Surfen oder Segeln. Viele dieser Leistungen sind für Gäste, die eine Mauritius Pauschalreise gebucht haben, sogar im Übernachtungspreis inkludiert. Meist gegen Gebühr sind der Fahrradverleih, Reiten, Hochseefischen oder Tauchen.

Die Berge und Hochebenen Mauritius sowie der Black River Georges National Park eignen sich sehr gut zum Wandern. Besonders letzterer bietet eine große Auswahl an Wanderwegen, die zu schönen Wasserfällen oder auf den höchsten Gipfel Mauritius führen. Empfehlenswert sind auch Wanderungen auf den Bergen rund um Port Louis, dem Krater Trou aux Cerfs oder dem geschichtsträchtigen Le Morne Brabant. Neben gutem Schuhwerk lohnt auch die Mitnahme von Regenkleidung, denn in den höher gelegenen Gebieten stehen Niederschläge an der Tagesordnung.

Bei Einheimischen wie Urlaubern gleichermaßen beliebt ist Radfahren. Mit seinen kurvenreichen Strecken und der hügeligen Landschaft bietet die Insel viel Abwechslung und herrliche Ausblicke. Allerdings gilt es, besonders vorsichtig zu sein, denn Autos und Busse fahren oftmals zu schnell und unvorsichtig. Viele Hotels vermieten Mountainbikes, manche auch Rennräder.

Auf Mauritius kann Wassersport jeglicher Art betrieben werden. Meist offerieren die Hotels eine große Auswahl, wer privat untergebracht ist, kann bei lokalen Anbietern diverse Aktivitäten buchen. Im Angebot stehen Tretboot oder Kajak fahren, Segeln, Wasserski, Glasbodenbootsfahrten, Surfen oder Schnorcheln und Tauchen. Besonders gefragt sind die drei letztgenannten Sportarten, auf die in den Unterkategorien „Surfen“ sowie „Tauchen und Schnorcheln“ im Detail eingegangen wird.

In beinahe jedem Ferienort wird Hochseeangeln angeboten. Nur wenige Kilometer von der Küste fällt der Meeresboden auf mehrere hundert Meter ab und bietet daher besonders im mauritischen Sommer beste Voraussetzungen zum Angeln. Mit etwas Glück werden Barrakudas, Thunfische oder sogar Haie an Land gezogen.

Eine der beliebtesten Sportarten auf Mauritius ist Golf. Die teuren Luxushotels ziehen eine betuchte Klientel an, die auf den herrlich angelegten Golfplätzen ihre Runden drehen. Aber auch für „Otto Normalverbraucher“ ist Golf auf Mauritius erschwinglich. Dafür sorgen an Hotels angeschlossene Golfplätze, die oftmals kostenlose Green Fees für Übernachtungsgäste anbieten.










Teilen