Poker auf Mauritius: Spannung im Paradies



Eine kleine Insel, nicht weit entfernt von der afrikanischen Küste, das ist Mauritius. Die Wellen des Indischen Ozeans rollen sanft über den Strand, während das Wetter dem Eiland fast immer wohlgesonnen ist. Die langen Jahre des Kolonialismus sind vorbei: Die Araber Holländer, Franzosen und Engländer konnten die Trauminsel nicht für sich behalten, Mauritius ist längst unabhängig und somit ein eigener Staat. Die Wirtschaft läuft für afrikanische Verhältnisse hervorragend, und mit den Sprachen Englisch und Französisch werden geschäftliche Verbindungen in alle Welt geknüpft.

All diese Punkte bilden die besten Voraussetzungen, um ein Hort für Luxustouristen zu werden, die nicht nur umwerfend schöne Natur lieben, sondern auch sämtliche Vorzüge der Zivilisation genießen möchten. Elegante Spielbanken gehören in der heutigen Zeit zu den wichtigen Standortfaktoren, wenn ein Land Urlauber der Premium-Klasse anziehen will. Und, das ist sicher keine Überraschung: Mauritius lässt sich auch in dieser Hinsicht nicht lumpen.

Spielerparadies Mauritius: Pferderennen, Sportwetten und Roulette



Das Spiel auf der Trauminsel ist völlig legal, dafür hat die Regierung rechtzeitig gesorgt. Schließlich lockt es nicht nur zahlungskräftige Besucher ins Land, sondern füllt auch die Staatskasse mit frischen Steuergeldern. Obwohl Mauritius nur etwas mehr als 2000 km² misst, verfügt das Eiland doch immerhin über 10 voll ausgestattete Casinos. Darin befinden sich insgesamt 105 Spieltische und 658 blinkende Automaten, die dazu anregen, die eine oder andere Münze zu versenken.

Port Louis in Mauritius
Das "Le Caudan Waterfront Einkaufszentrum" in Port Louis


Die Spielbanken sind vergleichsweise klein dimensioniert, doch das ist in Afrika ganz normal. Ein zweites Las Vegas oder Macau für alle, die Roulette und Texas Hold'em in palastartiger Atmosphäre lieben, ist also nicht zu erwarten. Eher sollten sich Besucher auf eine zwar gehobene, aber eher intime Atmosphäre einstellen. In Mauritius sind übrigens nicht nur Blackjack, Poker und Co. in offiziellen Spielstätten erlaubt, sondern auch Pferdewetten und Lotterien, sowie regulierte Sportwetten. Der Champ de Mars in der Hauptstadt Port Louis ist sogar der älteste Pferderenn-Parcours der gesamten südlichen Erdhälfte, er fasst durchaus bis zu 100.000 Besucher. Auf einer Insel mit 1,2 Million Einwohnern ist das schon eine ganze Menge, vor allem, wenn man bedenkt, dass das regelmäßige Publikum immerhin 30.000 Menschen umfasst.

Auch echte Pokerprofis zieht es regelmäßig auf die Insel



Wer also ein paar Dollars übrighat, der kann sie auf Mauritius auf spannende Art anlegen und darauf hoffen, dass sie sich vermehren. Die möglichen Einsätze reichen je nach Spiel von Kleinbeträgen bis hin zu einem echten Vermögen. Die einfache Regel lautet: Wer viel einsetzt, kann noch viel mehr gewinnen – aber auch alles verlieren. Egal in welchem Hotel man wohnt oder an welchem Strand man liegt, das nächste Casino ist nie besonders weit entfernt. Einer spontanen Partie Omaha hi-lo steht also nichts im Wege, auch die Tageszeit spielt dabei kaum eine Rolle.

Mauritius ist sogar dafür bekannt, dass hier große internationale Pokerturniere stattfinden. Mit der richtigen Pokerturnier Strategie und dem nötigen Durchhaltevermögen lässt sich einiges machen, das wissen nicht zuletzt auch die Profis, die regelmäßig aus aller Welt anreisen. Sie verbinden attraktive Turniere mit einem traumhaften Erholungsurlaub und schlagen damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Die meisten bekannten Spieler, die es hierher verschlägt, stammen aus Afrika oder Asien. Die Asian Poker Tour legt sogar einen offiziellen Stopp auf Mauritius ein, obwohl das Eiland nicht einmal zu diesem Kontinent gehört. Aber was soll's, das Kartenspiel ist im Grunde überall gleich beliebt, egal welchen Erdteil man betritt. Darüber hinaus bietet der Inselstaat sogar Glücksspiel-Lizenzen für internationale Firmen an, die gesetzliche Regulierung ist in diesem Bereich also gut entwickelt. Bislang haben nur kleine Lotterie-Plattformen tatsächlich zu einer Mauritius-Lizenz gegriffen, doch was nicht ist, das kann ja noch werden.

Mauritius setzt vor allem auf die Variante Oasis Poker



Aber zurück zum eigentlichen Punkt des Interesses, dem Poker mit seinen verschiedenen Spielarten. Auf Mauritius dominiert das Oasis Poker, das zwar mit dem weit verbreiteten Texas Hold'em entfernt verwandt ist, aber an entscheidenden Punkten andere Regeln besitzt. Eher gleicht es dem Caribbean Poker, denn auch hier spielen die Teilnehmer gegen das Haus und nicht gegeneinander. Sowohl Automaten als auch Spieltische stehen zur Verfügung, um die persönliche Poker Leidenschaft auszuleben. Wer daheim schon einige Runden Online Poker gespielt und vielleicht sogar eine erkleckliche Summe gewonnen hat, wird sich schnell einfinden und dem Croupier die Stirn bieten.

Ein wirklich schöner Nebeneffekt des Casinobesuchs ist der gesellschaftliche Nutzen. Im entspannten Ambiente der Spielbanken lässt es sich gut miteinander ins Gespräch kommen, sowohl Einheimische als auch Touristen zeigen sich offen für neue Bekanntschaften. Wer ein bisschen genauer hinsieht, der findet sicher auch irgendwo einen traditionellen Pokertisch, wo sich sämtliche Spieler gegenübersitzen und ganz normal gegeneinander antreten. Damit lassen sich dann alte Gewohnheiten gemütlich aufleben. Fünf mauritische Spielbanken verfügen sogar über gesonderte Pokerräume, allerdings in der kleinflächigen Version mit Platz für einige wenige Personen. Doch gerade das macht die besondere Atmosphäre aus, die hier beim Kartenspiel herrscht. Nicht zu vergessen auch, dass immer wieder neue Mitspieler auftauchen, während ein kleiner Kreis vielleicht stabil bleibt. Für Abwechslung ist also ebenso gesorgt wie für spannungsgeladene Showdowns zwischen Kontrahenten, die sich zum wiederholten Male treffen.

Ein kleines Land mit vielen Online-Pokerspielern



Online-Spiele genießen ebenfalls regen Zulauf auf Mauritius, die Einheimischen lieben einfach ihr kleines Spielchen zwischendurch. Proportional gesehen zur eher geringen Einwohnerschaft sind sogar besonders viele Menschen des Inselstaats in digitale Kartenduelle verstrickt, und die meisten Plattformen akzeptierten den Zugang ohne Probleme. Im Grunde mag die Regierung das nicht wirklich, doch sie lässt es immerhin zu und mischt sich so gut wie nicht ein. Kein Wunder also, dass hier eine wahre kleine Poker-Oase entstanden ist, ganz egal ob digital oder analog gesehen.

Wahrscheinlich wird das Kartenspiel selten der Hauptgrund für einen Urlaub auf Mauritius sein, doch in vielen Fällen dürfte es zumindest eine wichtige Nebenrolle spielen. Denn zu aufregenden Tagen mit Sonne, Strand und Meer gehört immer öfter auch das passende Vergnügen am Spieltisch. Wer schlüpft nicht gern vom Bikini direkt ins Abendkleid, von der Badehose in den feinen Anzug? Das fühlt sich eben ein bisschen an wie James Bond oder sein weibliches Pendant, wandelbar und voller Eleganz.

Kurz vorgestellt: 3 Spielbanken mit Premium-Ambiente



Drei Spielbanken auf Mauritius möchten wir an dieser Stelle kurz vorstellen. Zuerst einmal wäre da das Le Caudan Waterfront Casino in Port Louis, also direkt in der Hauptstadt. Es handelt sich hierbei um die größte Spielbank der Insel, wunderschön am Hafen gelegen, umgeben von einer malerischen Kulisse. Das Personal gilt als besonders freundlich, der Eingang sieht aus wie ein abenteuerliches Piratenschiff. 200 Spielautomaten haben sich hier zu einer kleinen Flotte versammelt, 16 Tische laden dazu ein, sich entspannt niederzulassen. Im Angebot befinden sich Oasis Stud Poker, Blackjack und Roulette.

Das Grand Casino Du Domaine Les Pailles befindet sich ebenfalls in Port Louis, es gibt sich äußerst exklusiv. Im VIP-Bereich nehmen nur auserwählte Gäste Platz, im Restaurant und der Bar winken luxuriöse Speisen und eine aufmerksame Bedienung. Wen es hierher verschlägt, der sollte sich in sein kostbarstes Outfit hüllen und einen Hauch von Glamour verströmen, um sich dem Umfeld bestmöglich anzupassen. Zur Verfügung stehen 58 Spielautomaten und einige Tischspiele wie amerikanisches Roulette und natürlich das bereits bekannte Oasis Stud Poker. Wer gerade nicht spielen möchte, der klammert sich einfach an ein teures Glas Sekt und genießt die Zeit. Das Flic En Flac Casino hat sich im Fischerdorf mit demselben Namen angesiedelt. Der Ort liegt an der Westküste der Insel, in der Nähe traumhafter Strände. Das heißt also, dass regelmäßig zahlreiche Bade-Urlauber zugegen sind, die erst in den warmen Wellen plantschen und dann den Tag am Spieltisch ausklingen lassen. Beinahe 60 Slot Machines haben sich hier versammelt, ebenso wie eine gute Anzahl von Tischspielen. Oasis Stud darf natürlich wieder einmal nicht fehlen, ebenso wie das amerikanische Roulette und das fesselnde Kartenspiel Blackjack.

Strand von Flic en Flac in Mauritius
Urlaub am Traumstrand von Flic en Flac in Mauritius


Ein Mauritius-Urlaub lässt sich also hervorragend mit kurzweiligen Poker-Runden verknüpfen. Aber Achtung: Es gilt, immer nur überschüssiges Geld einzusetzen, dessen Verlust zu verkraften ist. Ein paar Dollar Urlaubstaschengeld zum Beispiel oder der Gewinn vom letzten Kartenspielturnier. So lässt es sich stets mit einem Lächeln aus dem Spiel scheiden, egal ob der Geldbeutel gerade etwas leichter oder schwerer geworden ist.