Grand Bassin



Mauritius beherbergt eine wichtige hinduistische Pilgerstätte, die sogar die größte außerhalb Indiens ist. Gelegen ist das Heiligtum – der Kratersee Grand Bassin – rund zwei Kilometer östlich des kleinen Ortes Le Pétrin. Die Lage inmitten der Berge von Mauritius und der damit verbundene häufige Nebel sorgen am See des erloschenen Vulkans für ein mystisches Klima. Die Hindus nennen die heilige Stätte auch Ganga Talao, übersetzt See des Ganges, denn der Legende nach ist der Kratersee direkt mit dem heiligen Fluss in Indien verbunden. Die Geschichte erzählt, dass Shiva, der Gott der Zerstörung und der Erhaltung, gemeinsam mit seiner Frau Parvati in einem Blütenschiff um die Erde flog. Auf seinem Kopf trug Shiva den Fluss Ganges, um die Menschheit vor Überschwemmungen zu schützen. Die Gottheit wollte seiner Gattin die schönsten Plätze der Welt zeigen und so machten sie auf Mauritius Halt. Bei der Landung verschüttete Shiva versehentlich Wasser aus dem heiligen Fluss und die Tropfen flossen zum Grand Bassin zusammen. Am malerischen See herrscht während der Arbeitswoche idyllische Ruhe, erst am Wochenende pilgern Gläubige aus dem gesamten asiatischen Raum zum Grand Bassin. Besonders großen Zustrom findet das Heiligtum jährlich Ende Februar bis Anfang März, wenn das Maha-Shivaratree-Fest gefeiert wird. Mehr als 400.000 Hindus finden dann ihren Weg zum Heiligen See und bringen den Gottheiten ihre Opfer dar.

Mauritius Sehenswürdigkeiten Grand Bassin Lake
Der Kratersee Grand Bassin eine wichtige hinduistische Pilgerstätte

Rund um das Grand Bassin befinden sich mehrere Tempel, kleine Opferschreine und verschiedene bunte Götterstatuen. Direkt am Ufer des Kraters liegt der Haupttempel, vor dessen Pforte drei farbenprächtige Statuen prangen. Dargestellt sind die Mutter Ganga, die Verkörperung des heiligen Flusses, der Affengott Hanuman und der Elefantengott Ganesha. Die Pilger legen hier zu Ehren der Götter kleine Opfergaben wie Bananen oder Kokosnüsse ab. Im Inneren des Haupttempels begeistern Abbildungen und Figuren von in bunten Stoffen gehüllten Gottheiten. Eines der Highlights liegt etwa zwei Kilometer vom Kratersee entfernt. Die imposante Statue des Shiva ragt hier 33 Meter in die Höhe.

Mauritius Sehenswürdigkeiten Grand Bassin
Tempel, Opferschreine und bunte Götterstatuen am Grand Bassin

Die Hindus sind tolerante Gläubige und akzeptieren Touristen sowie Andersgläubige in ihren heiligen Stätten. Allerdings gilt es, sich den betenden Pilgern gegenüber respektvoll zu verhalten und sich in Zurückhaltung zu üben. Geachtet sollte auch auf passende Kleidung werden: Shorts, Miniröcke oder Trägerhemden sind nicht erwünscht. Vor dem Zutritt in den Tempel müssen die Schuhe ausgezogen werden.










Teilen